echIn Zusammenarbeit mit dem Klimaschutzmanager der Stadt Kempten, Thomas Weiß, dem AÜW und dem Naturerlebniszentrum „NEZ“ wurde in unseren 3. Klassen das Projekt „die EnergieChecker“ durchgeführt.
In drei abwechslungsreichen Modulen („Stromerzeugung und Energiesparen“, „Klimaschutz und Energienutzung“ sowie „Der ökologische Fußabdruck“) wurde spielerisch viel Wissenswertes rund um Umwelt-, Klimaschutz- und Energiethemen vermittelt. Ziel war es, die Schülerinnen und Schüler zu sensibilisieren und zu klimaschonendem Handeln anzuregen.
Der ökologische Fußabdruck
Frau Zulauf erklärte den Kindern anhand vieler Bilder anschaulich und kindgerecht die komplexen Zusammenhänge des Ökologischen Fußabdrucks und warum wir bereits 1 1/2 Erdkugeln bräuchten, um unseren Energiebedarf zu decken. Einfach ausgedrückt sagt uns der Ökologische Fußabdruck, wie groß die Fläche ist, die wir zum Leben brauchen. Da die nutzbaren Flächen auf der Erde begrenzt sind, kann man so erkennen, ob unser Lebensstil nachhaltig ist.
Der Ökologische Fußabdruck eignet sich sehr gut, um globale Zusammenhänge wie auch individuelle Handlungsmöglichkeiten für Nachhaltigkeit und globale Gerechtigkeit zu veranschaulichen.
Ermittlung des individuellen ökologischen Fußabdrucks
Im Anschluss daran ermittelten die Kinder anhand von Fragen zu den Themen Ernährung, Fortbewegung, Freizeitgestaltung, Müll und Konsum ihren individuellen ökologischen Fußabdruck und stellten fest, ob sie „auf zu großem Fuße“ leben. Außerdem überlegten die Schülerinnen und Schüler Möglichkeiten ihren eigenen Energieverbrauch zu reduzieren.

Welche Auswirkungen hat unsere Ernährung (Transportwege, Fleischverzehr u. .a.) auf den
Energie- und Naturverbrauch?
In Forscherteams ermittelten die Schülerinnen und Schüler die Transportwege von Banane, Kakao, Nüssen und Orangen und waren beeindruckt von der Höhe der Holzklötzchen-Türme, die diese weiten Entfernungen veranschaulichten.

Zusammenhang zwischen Konsum und Müll
Nachdem die Kinder Einwegverpackungen jeweils einem Gegenstand zugeordnet hatten, mit dem Müll vermieden werden kann, beschäftigten sie sich mit folgender Frage: Wie lange dauert es, bis ein Apfel, ein Zigarettenstummel, ein Taschentuch, eine Plastikflasche oder eine Dose verrotten? Entlang einer Zeitleiste wurden Gegenstände nach ihrer Verrottungsdauer geordnet. Dass es bei einer Dose bis zu 200 Jahre dauert, hat die Schüler sehr erstaunt!

Wozu benötigen wir Energie in unserem Alltag und woher kommt sie?
Es gibt auf der Erde fossile Energieträger (Erdöl, Kohle, Gas), die unter der Erde lagern. Sie werden verbrannt, um Energie zu gewinnen. Dabei entstehen Abgase. Das ist nicht gut für Mensch und Umwelt. Außerdem sind fossile Energieträger irgendwann aufgebraucht.
Besser und umweltfreundlicher sind erneuerbare Energien wie Sonne, Wind, Wasser und Biomasse, die es immer geben wird.

energie

Windenergie                                      Sonnenenergie                                     Wasserkraft                                    Bioenergie


Bei einem abwechslungsreichen Mitmach-Stationenlauf durften die Kinder die Wirkung von Wasser-, Windkraft und Solarenergie selbst testen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass Praxisbeispiele, spannende Forscheraufgaben und eigene Experimente den Kindern an den Projekttagen die gemeinsame Verantwortung für eine sinnvolle Energiezukunft anschaulich und eindrucksvoll verdeutlicht haben.

Schulhaus Kottern

Schulleitung
Friedrich-Ebert-Str. 14
87437 Kempten
Tel: 0831-7458 4300
Fax: 0831-7458 4322
info@gs-kottern-eich.de

 

Außenstelle Eich

Heggener Straße 19
87435 Kempten
Tel: 0831-22754
Fax: 0831-9601147
info-eich@gs-kottern-eich.de

 

Unsere Unterrichtszeiten:

07.45 – 08.30 Uhr 1.Stunde
08.30 – 09.15 Uhr 2.Stunde
09.15 – 09.35 Uhr große Pause
09.35 – 10.20 Uhr 3.Stunde
10.20 – 11.05 Uhr 4.Stunde
11.05 – 11.15 Uhr kleine Pause
11.15 – 12.00 Uhr 5.Stunde
12.00 – 12.45 Uhr 6.Stunde

Die verlängerten Unterrichtszeiten für die gebundenen Ganztagesklassen und Erläuterungen dazu finden Sie bei „Schüler“ - Betreuungsangebote

 

Schulsozialarbeit

jas
Kathrin Schoenborn
Tel: 0831-74584341
E-Mail: kathrin.schoenborn@kempten.de